Enrico's Solaranlage

Zusammenhänge graphisch und farblich dargestellt.

Ein Mix aus javascript, canvas, svg, php, mysql und high.charts

Tabellen für Datenbank erstellen


im vorherigen Artikel haben wir eine Datenbank mit Namen arduino oder einem freigewähleten Namen angelegt
wir loggen uns also bei PHP-MyAdmin ein
http://ipadresse des Pi/phpmyadmin/
Benutzer und Passwort eingeben

und wählen unsere Datenbanktabelle. Jetzt macht sich wieder ein Untermenü auf. Nun gibt es zwei Möglichkeiten.
Die erste einfache ist die folgende Textdatei zu kopieren, und auf den Bedarf anzupassen. Notfalls kann man auch hierfür eine Erklärung finden.
die zweite Variante ist, dies komplett in PHP-MyAdmin einzutippen. Dann wird es nachfolgend zu mehrere Fehlermeldungen kommen, die ich nicht kommentieren möchte.
Diese Entscheidung trifft jeder für sich und nach seinen Kenntnissen. Wie bereits angedeutet, nutze ich 4 Datenbank-Tabellen mit den Namen.
arduino1
ertrag
uvr1611
archivuvr1611
ich erkläre das Anlegen der Tabelle jedoch nur am Beispiel der
Tabelle namens "uvr1611"

Es gibt dort 62 Spalten, mit unterschiedlichen Formaten die Zwischeräume müssen auf den Bedarf angepasst werden,
sonst funktionieren meine Folgescripte und Dateinen nicht. Die B1 bis B60 sind in meiner Datei fortlaufend,
und sind so im Onlineschema.html angegeben. Hier habe ich jedoch nur die Wechsel zwischen den Formaten dargestellt.
Ich war es gewohnt meine Pumpen zwischen B31 und B39 und die Ventile zwischen B41 und B49 zu erfassen. B1 bis B29 war für Sensoren vorgesehen.
Ab B51 sollten dann Sonderaufgaben erfasst werden. Dazwischen hatte ich dann Platz für Datum und Zeit , auf B40 und B30, so wie sie mir die UVR1611 liefert.
Die Zwischenräume sind mit int() und varchar() gleich zu befüllen. "int" sind Zahlenwerte "varchar" Texte oder bei mir auch Datum und Zeit aus der UVR1611.
Letztere erfasse ich unabhängig von der Internet oder Computerzeit. Diese ist in der zweiten Spalte als `Zeit` int(11) NOT NULL, mit timestamp erfasst.
Die erste Spalte `id` int(11) wird automatisch vom System gefüllt, und ist in der vorletzten Zeile als PRIMARY KEY (`id`) festgelegt.
CREATE TABLE IF NOT EXISTS `uvr1611` (
`id` int(11) NOT NULL AUTO_INCREMENT,
`Zeit` int(11) NOT NULL,
`B1` int(11),
ausfüllen
`B29` int(11),
`B30` varchar(11),
`B31` varchar(5),
ausfüllen
B39` varchar(5),
`B40` varchar(11),
`B41` varchar(5),
ausfüllen
`B49` varchar(5),
`B50` int(11),
ausfüllen
`B60` int(11),
PRIMARY KEY (`id`)
) ENGINE=MyISAM DEFAULT CHARSET=latin1
COLLATE=latin1_german2_ci;






Wie bereits erwähnt, müssen alle Dateien und scripte aufeinander abgestimmt werden, sonst gibt es keine Zusammenarbeit und keine Datensammlung.
Es helfen auch keine Foren oder Wikis. Jeder verweist auf die Standardhilfen, weil niemand ein fremdes System prüfen möchte und eigentlich auch nicht kann.
Jedenfalls scheinen wir die erste Tabelle in unserer Datenbank angelegt zu haben.
Im nächsten Beitrag wird es um die Befüllung dieser gehen. Das wird der härteste Kampf.

Viel Spass und Erfolg
solarfanenrico